TroGaTa-Klasse

Seit dem Schuljahr 2017/18 haben wir eine sogenannte TroGaTa-Klasse.

Nach einem aufregenden Jahr mit vielen Gesprächen, Planungstreffen und Elternabenden haben wir uns dazu entschlossen, ab dem Schuljahr 2017/18 mit einem additiven Modell in den strukturierten Ganztag zu starten.

Dieses Modell beinhaltet lediglich eine kleine Raumanpassung, um den wachsenden Zahlen an TroGaTa-Plätzen zu begegnen. Der Unterricht endet dabei, wie gewohnt, spätestens um 13:30 Uhr. Die einzige „sichtbare“ Änderung, die dieses System mit sich bringt, ist eine Raumanpassung für TroGaTa-Kinder. Hierzu werden die entsprechenden Räume in ihrer Ausstattung für Unterrichts-, Spiel- und Entspannungsphasen umgestaltet und angepasst.

Eine Neurhythmisierung des schulischen Tagesablaufs wird es zunächst noch nicht geben. Ab dem Anmeldebogen 2017 für Schulneulinge wird zukünftig stets abgefragt, wer sein Kind gerne in einer TroGaTa-Klasse einschulen möchte. Ausgehend von diesen Meldungen bilden wir eine Klassengemeinschaft und erst dann kann eine Neurhythmisierung starten. 

Weiterhin bleibt Ihnen also immer die Wahl zwischen TroGaTa, TroGaTa-Klasse, i-Punkt oder keiner weiteren Betreuung.

 

Sollten Sie weitere Fragen hierzu haben, können Sie sich unter dieser Mailadresse an uns wenden:

Trogata-Klasse@asselbach.schule

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern – insbesondere den Klassenpflegschaften der E7 und F7 – ganz herzlich für die geleitstete Arbeit bedanken. Bei den vielen Treffen mit Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiterinnen haben wir uns sehr intensiv mit dem Thema „strukturierter Ganztag“ beschäftigt und viele sehr gute Ideen und Konzepte erarbeiten können.

Die F7-Hasenklasse startet als erste TroGaTa-Klasse und berichtet in einem Hasenblog über die Erfahrungen und Erlebnisse.

zum Hasenblogzum Hasenblog

_________________________________________________

«Die Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.»

Pippi Langstrumpf